Schreibwerkstatt 2016: Öffentlichkeit on- und offline!

Mach-dich-laut-Blog
Sie war laut, sie war schön, sie war beeindruckend – die Abschlusslesung der Medien-Text-Werkstatt “Mach dich laut!” Am 28.10.16 lasen im Lettrétage in Kreuzberg die 15 Teilnehmenden ihre im wannseeFORUM entstandenen Arbeiten vor einem begeisterten Publikum.

Fragen nach Off- und Online-Öffentlichkeit standen 2016 im Fokus der Schreibwerkstatt mit Kreatives Schreiben e.V.. Wer bin ich und wie will ich nach außen erscheinen? Was darf ich sagen, was darf ich nicht ? Was ist eine Meinung, was eine Beleidigung? Was ist die Wahrheit, was eine Lüge?

Auf der Suche nach Antworten wurde vieles ausprobiert: Von Poetry-Slam über Fragmenttexte, Gedichte bis zum Reden-Schreiben reichte das Spektrum, das die Teilnehmenden mit sprachlicher Vielfalt und mit ganz unterschiedlichen inhaltlichen Ideen ausfüllten. Input gab es dafür auch beim Expert*innengespräch mit Margarete Stokowski, die als Journalistin und Buchautorin Öffentlichkeit erzeugt vom Twitter-Tweet bis zum Roman.

Entstanden sind die Texte in  Arbeitsgruppen wie „Was ist Satire“, ”Wir müssen Reden (halten)” oder z.B. ”Blaue Geschichten in Gruppen”. Dem Thema Öffentlichkeit entsprechend war das Publizieren schon während des Arbeitsprozesses 2016 Teil des Gesamtkonzeptes. Im Blog machdichlaut.wordpress.com sind viele Texte nachzulesen, auch einige aus der Abschlusslesung im Lettrétage wie z.B.

Fragen.

Fragen über Fragen, die meine Gedanken bestimmen.
Stimmen im Kopf, die mir Fragen stellen und Fragen,
die schließlich beginnen,
Plagen für meinen Browserverlauf zu werden.
„Kann man Kaffee rauchen?“
stand nach einer Weile schließlich in der Googlebetreffzeile

…”

So der Anfang des Textes von Marcellina, der vollständig hier zu finden ist – so wie weitere Arbeiten.
Viel Spaß beim Lesen!

abschlusslesung
Teilnehmende der Abschlusslesung