Pfingstakademie 2016: „Identität(en) – Wer wir sind und wer wir werden wollen“

Das war die Pfingstakademie 2016

Rund 80 Jugendliche aus ganz Deutschland kamen übers Pfingstwochenende im Berliner wannseeFORUM zusammen, um über eigene und gemeinsame Identitäten zu diskutieren, sich in Werkzeuge-AGs fortzubilden und sich beim Barcamp in selbstorganisierten Sessions auszutauschen. Kooperationspartner der der diesjährigen Pfingstakademie waren die Servicestelle Jugendbeteiligung e.V.Youthbank Deutschland, SV-Bildungswerk,  Young Voice TGD, SSV-München und neu dabei Freiwilliges Jahr Beteiligung.

Pfingstakademie 2016

Nachdem am Freitag alle gut im Haus am See gelandet waren, startete der Thementag am Samstagmorgen mit einem einleitenden Vortrag zum Thema der diesjährigen Akademie: „Identität(en) – Wer wir sind und wer wir werden wollen“ mit Lisa Hell und Lara Ledwa. Ausgehend davon, dass Identitäten nicht gegeben sind, sondern gemacht werden und erst in Beziehung zu anderen in der Gesellschaft entstehen, stellte sich die Frage, auf welche gemeinsamen Identitäten wir uns einigen können und wollen. Brauchen wir überhaupt kollektive Identitäten oder schränken sie uns zu sehr ein? Welche Bedeutung haben Gruppenidentitäten für politische Auseinandersetzungen? Was hält die Gesellschaft zusammen? Können wir Identitäten wechseln wie Schauspieler ihre Rolle? Wer sind wir und wenn ja, wie viele?

In den folgenden vier Themengruppen wurden die Fragestellungen vertieft und Fragen und Thesen für das anschließende World-Café erarbeitet:

1) „Sexuelle Identität(en)“ mit Lisa Hell und Lara Ledwa
2) „Identität(en) in der Einwanderungsgesellschaft“ mit Ozan Aykac
3) „Identität(en) und Arbeit“ mit Sina Kaufmann
4) „Netzidentität(en)“ mit Victoria Rösch

Beim World-Café diskutierten die Jugendlichen die in den Workshops aufgeworfenen Fragen mit Gästen aus Politik und Zivilgesellschaft. Zur Diskussion an den Tischen waren eigens angereist:

Dr. Ute Finckh-Krämer (MdB, SPD)
Paulina Martin (Junge Islam Konferenz)
Sannik-Ben Dehler (lambda:bb)
Sarah Klemm & Sarah Strasser (ABqueer e.V.)
Anisa Fliegner (LAG Netzpolitik, DIE LINKE)
Stefanie Auf dem Berge (Gender-Expertin)
Annika Seibt (Sozialarbeiterin, Notunterkunft Pankow)
Romy Powils (Koordinatorin für Flüchtlingsfragen, Tempelhof-Schöneberg)
Benjamin Hans (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, FU Berlin)
Fabian Schrader (Stuhlkreis Revolte)
Roman Fröhlich (Pädagogische Leitung, wannseeFORUM)

Wir danken allen Teilnehmer*innen für den regen Austausch und die spannenden Perspektiven. Ein großer Dank gilt allen Gästen, die der Pfingstakademie beim World Café noch einmal wichtige Impulse von Außen mit auf den Weg gegeben haben. Nach so vielen Diskussionen kam Zumba-Trainerin Klaudia Horváth gerade zur rechten Zeit, um das Thema sportlich aufzugreifen. Am Abend ging es dann nochmal um europäische Identitäten beim ESC2016.

Am Sonntag folgten die Werkzeuge-AGs, um die eigenen Ideen zukünftig noch besser in die Praxis umsetzen zu können. Angeboten wurden:

„Projektmanagement“ mit Lydia Böttcher & Julian Knop
„Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit“ mit Sina Kaufmann
„Visualisierung“ mit Jana Kreisl
„Großgruppenmoderation“ mit Jan Bergner
„Politische Aktionsformen“ mit Giovanni Schulze
„Rap“ mit Check Jungermann alias Gigo

Die Akademie begleitend war die Werkzeug-AG „Journalistisches Arbeiten/Dokumentation im Blog“ mit Leonie Geiger und Andi Weiland unterwegs und hat das Geschehen auf der Pfingstakademie in Artikeln, Fotos und Videos auf der Seite pfingstakademie.de festgehalten. Hier schon mal eine kleine Multimedia-Slideshow mit allen Gesichtern der Pfingstakademie 2016 und einem Ohrwurm, der in der Rap-Gruppe mit Gigo entstanden ist. Viel Spaß mit „Different Humans“!

Nach einem langen Abend, den viele beim Karneval der Kulturen ausklingen ließen, konnte am Montag das Barcamp starten. Durch die aktive Teilnahme und vielfältigen Angebote (z.B.: Glück) wurde auch dieser Tag zu einem vollen Erfolg. Hier findet sich eine Übersicht der angebotenen Sessions. Als besonderes Highlight präsentierte das Künstlerinnen-Kollektiv hannsjana eine künstlerische Annäherung an das Thema Identität(en) und stellte die Frage auf: Kranich, bist Du eigentlich Feministin?

Nach einem Rückblick am Dienstag auf die vergangenen Tage und einer etwas anderen Dokumentationsform, ging es dann für alle wieder zurück in die verschiedenen Ecken der Bundesrepublik. Es war wie immer ein großes Fest und wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2017!

Auf pfingstakademie.de findet Ihr dann auch wieder alle Infos zur 17. Pfingstakademie, dieses Mal wieder im Sommer und zwar vom 02. bis 06. Juni 2017.

Bis dahin, Euer PA-Team