“To the future through the past”-Filme

Filmstill

Welche Szenen laufen vor dem inneren Auge beim Nachdenken über unsere Zukunft ab? Schüler*innen der Königin-Luise-Stiftung drehten Filme zu ihren Bildern zur Verbindung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukukunft.

ScienceFiction bringt Visionen zur Zukunft von Einzelner/m und von Gesellschaft auf die Leinwand. Längst sind viele Ideen aus alten Filmen Teil unserer aktuellen Wirklichkeit geworden. Im Filmseminar “science fiction: to the future through the past” recherchierten Jugendliche vom 31.11. bis 5.12.2016 zu filmischen ScienceFiction-Vorbildern aus lang zurückliegender und jüngerer Vergangenheit und setzten sich dann mit ihren eigenen Vorstellungen zu einer Welt von morgen auseinander. Entstanden sind zwei Filme, die ganz unterschiedlich mit Vergangenheit und Zukunft umgehen, den Blick in eine nahe und in eine weite Zeitdimension werfen. Beide aber regen dazu an, darüber Nachzudenken, wie Zukunft mit  Entscheidungen im Hier und Jetzt zusammenhängt.