Seminar für Schülervertreter_innen: “Zukunft”

DSC_0498 DSCN4019 IMG_8157

Wie sieht die Schule der Zukunft aus und was kommt nach der Schule? Wie wird sich die Gesellschaft in den nächsten Jahren entwickeln? Und welche Einflussmöglichkeiten hat das einzelne Individuum in Bezug auf die Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft? – diesen Fragen sind die Schülervertreter_innen der Fritz-Reuter Oberschule, der Röntgen-Schule und des Goethe Gymnasiums vom 21.-27.10.2013 im wannseeFORUM nachgegangen. In schulgemischten Kleingruppen beschäftigten sie sich mit dem Thema „Zukunft“, dessen vielschichtige Aspekte unter der Anleitung von Gastdozent_innen medial und künstlerisch bearbeitet wurden.

Im Audio-Workshop entstanden zwei Radio-Features. Der erste Beitrag befasst sich mit der Situation von Homosexuellen und den Einstellungen ihnen gegenüber, während der zweite den Zusammenhang zwischen Ernährung und Umwelt in den Blick nimmt. Trotz unterschiedlicher Thematik kamen die beiden Audio-Gruppen zu demselben Ergebnis: Den diversen Lebensstilen sollte man mit Offenheit und Anerkennung begegnen.

In der Werkstatt Schwarz-Weiß-Fotografie kamen Bildserien zu Themen wie Klimawandel oder Freundschaft zustande.

Die Gruppe Digitale Fotostory erarbeitete eine zukunftsvisionäre Geschichte, die die Diversität der möglichen Lebenswege der Teilnehmenden in 15 Jahren veranschaulicht. Fazit war, dass die eigene Biografie zwar von vielen Variablen (Bildungsabschluss, Glück) abhängt, allerdings: „Zukunft ist, was du daraus machst!“

Die Schüler_innen der Theater-Werkstatt gingen mit ihren Zukunftsprognosen noch einen Schritt weiter, denn ihr Stück spielte sich zum Teil im Jahr 2099 ab. Ob die SVs bis dahin einen Tag in der Woche einführen werden, an dem in den Schulen der Strom sowie die Handys ausgeschaltet werden, wird sich allerdings noch zeigen.

Die Weblog-Gruppe gab sich nicht nur mit der Dokumentation der Ergebnisse des gesamten Seminars auf den selbst eingerichteten Weblog ZukunftsVisionen zufrieden, sondern führte auch eigene Interviews mit den Teilnehmenden. Wissen wollten sie, wie die anderen sich ihre Zukunft vorstellen, inwiefern die Schule ihnen dabei hilft und ob sie meinen, die eigene Zukunft selbst gestalten zu können. Die verfilmten Antworten der Schüler_innen auf diese Fragen sind auch auf dem Weblog zu sehen.