3. wannseeWERKSTATT: “Metamorphosen – Verwandlungen”

Rückblick: Künstlerisches Werkstattseminar mit der Bettina-von-Arnim-Schule, 22.-27.11.2015

Eine Woche voller Verwandlungen: Bereits im dritten Jahr in Folge waren Ende November 2015 kunstbegeisterte Mittelstufenschüler*innen der Bettina-von-Arnim-Schule aus dem Märkischen Viertel im wannseeFORUM zu Gast, um sechs Tage lang in intensiver Werkstattarbeit künstlerische Projekte zu entwickeln und umzusetzen. In der diesjährigen „wannseeWERKSTATT“ drehte sich alles um Metamorphosen: um die Verwandlungen von Dingen, Menschen, Materialien und Zuständen.

Die Werkstattgruppe „Experimentalfilm“ (Leitung: Katja Pratschke) verwandelte das Landhaus des wannseeFORUMs, die ehemalige Bankiersvilla Joergers, in ein Geisterhaus. Entstanden ist ein Mystery- und Gruselkurzfilm, in dem Vergangenheit und Gegenwart auf verstörende Art und Weise miteinander verschmelzen. Die Teilnehmenden der Werkstatt „Szenisches Bild“ (Leitung: Muriel Nestler) dagegen verwandelten sich selbst, und zwar durch Kostüme, Maske und Bildprojektionen, und inszenierten eine „Gutenachtgeschichte“ der besonderen Art: Was würde passieren, wenn die Kinder führender Weltpolitiker*innen selber Politik machen – und zwar auf dem Mars? In der Werkstatt „Malerei/Zeichnen“ (Leitung: Felix Pestemer) schließlich waren es die neun Staffeleien der teilnehmenden Jugendlichen, auf denen verschiedenste Metamorphosen entstanden: Früchte, die sich in Schmetterlinge verwandeln, ein Buch, dessen Seiten fliegen lernen, sowie eine Reihe von beeindruckenden Zwitterwesen – um nur einige Beispiele zu nennen. Die Ergebnisse aus den Werkstätten wurden am Ende des Seminars in einer öffentlichen Abschlusspräsentation vorgestellt.

So unterschiedlich die einzelnen Werkstätten in ihren Ergebnissen und Arbeitsweisen auch waren: In allen beteiligten Künsten stand das Erforschen von Atmosphären und Zuständen im Mittelpunkt, ganz gleich ob im bewegten oder unbewegten Bild – sowie die Frage, wie sich eben diese Stimmungen manipulieren und ändern lassen. Eine Teilnehmerin berichtete nach dem Seminar, sie habe gelernt, „dass man mit verschiedenen Elementen eine Atmosphäre erschaffen kann und mit einem Handgriff alles wieder verändert wird“ – eine Erfahrung, die die Schüler*innen auch in ihrer weiteren künstlerischen Arbeit begleiten wird, in der Schule und darüber hinaus.

Die nächste wannseeWERKSTATT ist für November 2016 geplant und wird erstmals gemeinsam mit Schüler*innen der Kurt-Schwitters-Oberschule stattfinden. Die Bettina-von-Arnim-Schule wird schon vorher erneut im wannseeFORUM zu Gast sein: mit ihren Kunst-Oberstufenkursen im Rahmen des 11. kunstFORUMS im Februar 2016.

Seminar-Impressionen auf Flickr:

3. wannseeWERKSTATT: "Metamorphosen - Verwandlungen"

 

Der entstandene Kurzfilm aus der Werkstatt “Experimentalfilm”:

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kostümkollektiv e.V.

logo_kostümkollektiv