„WeltenWandler“ – künstlerische Foto- und Filmwerkstätten

Reisen in ferne Länder und Leben in der Multikultigesellschaft, das Pendeln zwischen Arbeitswelt und Privatheit oder der ständige Wechsel zwischen off- und online-Sein – zwischen unterschiedlichsten Welten und den mit ihnen verbundenen Bildern zu wandeln, ist Teil unseres Alltags. Gleichzeitig schaffen wir mit jedem Foto, jeder Filmszene neue Welten aus Bildern und Tönen, wandeln unsere Gedanken, Ideen, Sichtweisen um in subjektive Abbildungen oder Fiktionen von Welt. Dabei stellt sich auch die Frage, in wie weit unser Bild von der Welt durch  eigene soziale und kulturelle Prägungen sowie  globale Bildsprachen beeinflusst wird. Wo beginnen und enden Nachahmung und Eigenschöpung, wo Klischees und  Authentizität?
In diesem „Rahmen“ sind die Teilnehmenden im wannseeFORUM als „WeltenWandler“ unterwegs. Gefragt sind eigene Ideen, Gefühle und Visionen dazu – analog und digital. In parallel arbeitenden Foto- und Filmworkshops werden sie gemeinsam künstlerisch entwickelt und umgesetzt. Erfahrene Medienprofis aus dem Fotografie- und Filmbereich vermitteln dabei neue Einblicke in unterschiedliche Techniken, Sicht- und Arbeitsweisen. Zusammen mit ihnen werden pro Werkstattgruppe Schwerpunkte herausgefiltert, diskutiert und aus den gemeinsam entwickelten Erkenntnissen und Positionen zum Seminarende eine Präsentation erarbeitet. Geplant sind folgende parallel arbeitenden Wochen-Werkstätten (Änderung vorbehalten): Schwarz-Weiß-Fotografie, Digitalfotografie, Kurzfilm.
Seminar auf Anfrage, Kontakt: Annette Ullrich