5. Internationale Projektwerkstatt: “Energie”

Die „Internationale Projektwerkstatt“ feierte ihren ersten runden Geburtstag: Das Kooperationsprojekt des wannseeFORUMs, des Goethe-Instituts Berlin sowie der Nelson-Mandela-Schule jährte sich in diesem Jahr bereits zum fünften Mal. 32 jugendliche Teilnehmer_innen eines Deutschkurses des Goethe-Instituts im wannseeFORUM trafen in ihrer zweiten Kurswoche auf 27 Schüler_innen der Berliner Nelson-Mandela-Schule, um eine Woche lang gemeinsam künstlerisch zu arbeiten. Kreativ und ganz praktisch wurde dabei auch in diesem Jahr erprobt, wie Verständigung auf Deutsch gelingen kann.

„Energie“ lautete das Thema der diesjährigen Begegnung, die vom 18. bis zum 24. Januar 2015 im wannseeFORUM stattfand. In sechs künstlerischen Workshops – Musik (Leitung: Zarko Jovasevic), Theater (Bernhard Gaudian), Tanz (Sven Seeger), Schwarzweiß-Fotografie (Silke Krüger), Bildende Kunst (Hilkka Alaviuhkola) und Stop-Motion-Film (Katja Pratschke)– setzten sich die Teilnehmer_innen mit vielen großen und kleinen Fragen rund um das Oberthema auseinander: Wie hängen Energie und Bewegung zusammen? Was bedeuten energetische Prozesse – im Alltag, in der Gesellschaft, in der Kunst? Wie bekommen wir die Energie, die wir benötigen? Und was haben eigentlich Energie und Fanatismus miteinander zu tun?

So verschieden die Fragen, so beeindruckend groß war die Vielfalt der individuellen Antworten, Zugänge und Ergebnisse, die die verschiedenen Werkstätten am Ende des Seminars in der Abschlusspräsentation darboten. Zu Gast waren auch leitende Vertreter_innen der drei kooperierenden Einrichtungen, die sich erneut darin bestätigt sahen, dieses besondere Projekt auch in Zukunft weiterzuführen – ganz im Sinne des trilateralen Kooperationsvertrages, der bereits im Vorjahr feierlich unterzeichnet worden war. Der sechste Geburtstag der „Internationalen Projektwerkstatt“ wird bereits jetzt freudig erwartet.

Der Abschlussfilm der Stop-Motion-Gruppe: