BilderBewegungBerlin2016 – Jetzt anmelden!

BBB16 "HEIMATEN"

27.8. bis 3.9. 2016 – BilderBewegungBerlin2016 – Film- + Fotografie-Workshops in Kooperation mit dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)

Thema WorkshopsAnmeldung

Kurzinfo: Gibt es eine Mehrzahl von „Heimat“? In dem Medienworkshop „BilderBewegungBerlin“ erwartet euch eine Woche voller neuer Eindrücke, Bilder und Experimente rund um die Erkundung dieser Frage. Zusammen mit anderen Medienmacherinnen und -machern zwischen 16 und 26 Jahren aus ganz Deutschland könnt ihr fotografisch und filmisch auf die Suche nach vielfältigen Sichtweisen und Bildern zum Thema gehen. Berlin ist als quirliger, multikultureller und geschichtsreicher Ort der perfekte Raum für überraschende Entdeckungen.
In den Workshops „Experimenteller Kurzfilm”, „Digitalfotografie”, „Schwarz-Weiß-Fotografie” unterstützen euch Medienprofis dabei, ungewöhnliche Perspektiven aufzuspüren und Ideen künstlerisch umzusetzen. Sie vermitteln euch neue Einblicke in unterschiedliche Techniken und Stilmittel und geben Tipps aus ihrer professionellen Arbeit. An einem Abend sind Martina Plura, Regisseurin, und Monika Plura, Kamerafrau, zu Gast. Sie wurden 2015 mit dem Fernsehfilm „Vorstadtrocker“ bekannt und waren Preisträgerinnen bei den Filmwettbewerben des KJF.
Bei der BilderBewegungBerlin dreht sich alles um Lust und Neugier auf neue Leute, Orte, gemeinsame Arbeit und Freizeit – und das mit viel Spaß!
Gleich online anmelden, die 24 Plätze sind schnell vergeben!

Mehr zu Thema WorkshopsOnlineanmeldung

Sofortbild?
Film+Foto+-Experimente analog und digital im wannseeFORUM

BBB-Thema 2016:”HEIMATEN”
Die traditionelle Definition von Heimat über räumliche Bezüge wie Geburts- oder Wohnort ist in einer globalisierten Medienwelt für viele Menschen nicht mehr relevant. Durch Verkehrsmittel und Internet sind eigene Freunde, Familie und auch Fremde jederzeit erreichbar, die sozialen Kontakt und Communities durch das Smartphone in der Tasche immer dabei. Das Wort „Heimat“ aber bleibt präsent in der öffentlichen Diskussion. Auch durch weltweite  Flucht- und Migrationsbewegungen ist von der Suche nach einer „neuen Heimat“ oft die Rede. Wird “Heimat” erst wichtig, wenn sie unerreichbar fern ist oder fehlt? Können die vielen unterschiedlichen Aspekte, Sichtweisen und Zugänge zu dem Wort durch die Mehrzahl „Heimaten“ erfasst werden? Wie sehen heute vielfältige Bilder von „Heimat“ z.B. über den klassischen Heimatfilm hinaus aus? Wie lassen sich „Heimaten“ in Berlin als Ort von Geschichte und kultureller Vielfalt mit der Kamera fotografisch und filmisch einfangen? In den Praxis-Workshops der BilderBewegungBerlin geht es um eure Suche nach ganz unterschiedlichen „Heimaten“ und eure Perspektive darauf. Gefragt sind eure Ideen und Vorstellungen, um fotografisch, filmisch und multimedial Außergewöhnliches zu entdecken und selbst zu produzieren.

"Gesellschaft X.0 - Alles vernetzt?"
Schwarz-Weiß-Fotografie-Worshop: Filme entwickeln im Fotolabor

Die Workshops: In den Workshops geht es darum, neue Blicke und Bilder auf „Heimaten“ zu entdecken, eigene filmische oder fotografische Ideen zu entwickeln, sie umzusetzen und zu veröffentlichen. Der gemeinsame Arbeitsprozess reicht von der Konzeption über künstlerische Gestaltung bis zur Präsentation als Ausstellung oder im Netz..

  • In den beiden Fotografie-Workshops setzt ihr euch mit Bildgestaltung sowie mit Prinzipien der dokumentarischen und inszenierenden Fotografie auseinander, entwickelt eigenständige Bildideen und setzt diese in Fotoserien um, die ihr in Ausstellungen und im Web präsentiert.
    • Im Digitalbereich steht die fotografische Arbeit mit Spiegelreflexkameras im Mittelpunkt, das Printen mit einem professionellen Großformatdrucker und die Konzeption einer Ausstellung.
    • Im Schwarz-Weiß-Bereich arbeitet ihr mit analogen Spiegelreflexkameras, entwickelt die Filme selbst und macht von den entstandenen Bildern Abzüge im Fotolabor für eine Ausstellung.
  • In dem Workshop Experimenteller Kurzfilm werden die Grenzen zwischen Kurzfilm, Musik-Video, , Doku oder Kunst-Video aufgelöst, indem ihr unterschiedliche filmische Herangehensweisen und -techniken kennenlernt und ausprobiert. Dabei spielen die unterschiedlichen Schritte einer Pre- und Postproduktion die Hauptrolle – von Grundlagen der dokumentarischen und der fiktionalen Gestaltung eines Films, über den Umgang mit Video- und Tontechnik sowie Filmschnitt bis zur Veröffentlichung eines gemeinsam produzierten Films.
BBB14:Doku-Fiction-Werkstatt
Immer in Bewegung: Dreharbeiten Experimenteller Kurzfilm 2015

Anmeldung: Teilnehmen können junge Medienmacher/innen aus ganz Deutschland im Alter von 16 bis 26. Die Kosten betragen für Programm, Übernachtung (in überwiegend Zwei- bis Drei-Bett-Zimmern) und Vollverpflegung 130 €.
Die insgesamt 24 Plätze werden nach  Abstimmung mit dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum vergeben.
Anmeldeschluss ist der 12. August 2016 (danach nur noch, sofern noch Plätze frei sind)
Hier geht es zu den ausführlichen Teilnahmebedingungen und dem Onlineanmeldeformular.

 

Die BilderBewegungBerlin 2016 ist eine Kooperation der Stiftung wannseeFORUM Berlin mit dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)
WSF-Logo_1cBLAU        Deutsches Kinder- und Jugendfimzentrum, KJF

 

Das Seminar wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

sowie unterstützt mit Technik durch Canon und Alex Offener Kanal Berlin.

alex2     Technikunterstuetzung durch Canon