Erziehung 4.0

Die Digitalisierung durchdringt schon heute unser Leben. Der Dezember 2016 bietet Nachrichten zu Hackerangriffen auf die US-Wahl ebenso wie zu einer schönen neuen Zukunft in einer Smart City Berlin 2030. Wie wollen und können wir heute und morgen in einer vernetzten Welt agieren, wie Kinder und Jugendliche darauf vorbereiten? 50 Erzieherfachschüler*innen der Anna-Freud-Schule untersuchten vom 12. bis 16.12.16 diese Frage mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Medien.

In der Werkstattgruppe „Inszenierte Lesung“ standen Fragen nach Recht und Gerechtigkeit, nach Entfaltung der/s Einzelnen und nach dem Rahmen dafür in einer demokratischen Gesellschaft im Mittelpunkt. In der Live-Performance „Aktenzeichen Captain Future“ inszenierten die Teilnehmenden die Lesung ihrer Texte, die in Ausschnitten in einem Trailer und zum Teil auch online als pdf nachzulesen sind.

Das zukünftige Verhältnis von Gesundheit und Sicherheit diskutierten die Teilnehmenden der Comic-Werkstatt. Wie würde ein implantierter Chip das Leben einer/s jeden verändern und wie sähe ein darauf basierendes Gesundheitssystem aus? Die Comic-Werkstattgruppe präsentierte ihre Bilder live und als Ausstellung. Beides ist hier zu sehen als Mitschnitt und als pdf-Datei-Dateien der interaktiven Geschichte. Wählen Sie nach der Einführung hier selbst nach dem Anfang der Geschichte, ob Sie den Ausgang B oder die Variante A anschauen wollen.

Bilder spielen eine zunehmende Rolle für Lernprozesse und Kommunikation. Sie sind jedoch leicht manipulierbar und manipulieren ihre Betrachter*innen. Welche Fähigkeiten brauchen wir, um Bilder in einer globalisierten Welt lesen und sie auch bewusst reflektierend selbst produzieren zu können, um Inhalte zu vermitteln? Welche Rolle spielen dabei schon heute ständig für einen Fotoklick bereite smarte Geräte für uns und für Kinder und Jugendliche? In einer Ausstellung präsentierten die Teilnehmenden der Werkstattgruppe Schwarz-Weiß-Fotografie ihre Perspektive auf diese Fragen. (Dokumentation der Schwarz-Weiß-Fotografie-Werkstattgruppe wird noch ergänzt).

Werden diese Produkte unsere Zukunft  bestimmen?
Was ein Chip hinter dem Ohr für die Erziehung 4.0 bedeuten könnte, hat die Video-Werkstattgruppe  „Utopiakid“ in ihrem Film erdacht, in dem jede Einstellung das Thema von Selbst- und Fremdbestimmung von Kindern und Erziehenden hinterfragt.

Leben wir schon jetzt in einer Echokammer? Welche Rolle spielt zukünftig Bildung und Internet. Produkte zur Beantwortung dieser Frage hat die Multimedia-Werkstattgruppe aus ihrer spannenden Diskussion zu Big Data entwickelt.

Die Seminarergebnisse aller Gruppen zeigen Ausschnitte aus spannenden Lern- und Diskussionsprozessen. Eindrücke in Form einer Fotoslideshow hat die Multimediagruppe dazu zusammengestellt.

 

Das Seminar fand im Rahmen der Mitarbeit im Programm „Politische Jugendbildung im AdB“ in  der Projektgruppe „Globalisierung und Medienkommunikation“  statt. Es wurde gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Die Stiftung wannseeFORUM ist annerkannter Träger der Bundeszentrale für politische Bildung.

Anerkannter Bildungstraeger_cmyk_gr